Steuersenkung

Kundeninfo Umsatzsteuersenkung zum 01. Juli 2020

Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer?
Beide Bezeichnungen meinen dasselbe. Von der Mehrwertsteuer ist oft umgangssprachlich die Rede,
weil es um die Besteuerung des geschaffenen Mehrwerts geht. Der Begriff steht auch auf manchen
Rechnungen oder Quittungen. Der steuerrechtlich korrekte Fachbegriff lautet jedoch Umsatzsteuer,
weil der Umsatz von Waren und Dienstleistungen besteuert wird.

Welcher Stichtag gilt für die Berechnung der Umsatzsteuer?
Entscheidend ist in der Regel, wann eine Ware geliefert oder eine Dienstleistung vollständig erbracht
ist. Der Umsatzsteuersatz, der zu diesem Zeitpunkt gilt, ist anzuwenden.

Was ist mit Waren mit längeren Lieferfristen? Was bedeutet die Steuersenkung für Waren,
die ich schon bestellt, aber noch nicht erhalten habe?

Beim Kauf von Waren ist entscheidend, wann Sie diese erhalten. Erfolgt die Lieferung in der Zeit vom
1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020, sind die neuen Umsatzsteuersätze anzuwenden. Allerdings
folgt hieraus nicht zwangsläufig, dass Sie nur einen geringeren Kaufpreis zu bezahlen brauchen. Es gilt
der Bruttopreis des Bestelldatums.


Beispiel: Sie bestellen am 30.06. Ware. Sie bezahlen den angegebenen und ausgewiesenen Bruttopreis
im Shop - 100 € (inkl. Mwst.). Die Ware wird erst am 15.07. an Sie versendet. So erhalten Sie eine Rechnung mit 
einem Gesamtpreis von 100 € (wie gezahlt), allerdings mit einem Steuersatz von 16% anstatt 19%.

Was ist bei Anzahlungen zu beachten?
Entscheidend ist grundsätzlich, wann eine Ware geliefert oder eine Dienstleistung vollständig erbracht ist.
Ob eine Anzahlung erfolgt ist, ist für die Höhe der Umsatzsteuer nicht entscheidend.